You are here:Cover»Text»Gedichte

Text Gedichte

Schilflieder

Schilflieder von Nikolaus Lenau (1832) Drüben geht die Sonne scheiden,Und der müde Tag entschließ.Niederhangen hier die WeidenIn den Teich, so still, so tief. Und ich muß mein Liebstes meiden:Quill, o…

Der Leiermann

Der Leiermann von Wilhelm Müller (1823) Drüben hinterm DorfeSteht ein LeiermannUnd mit starren FingernDreht er was er kann. Barfuß auf dem EiseWankt er hin und herUnd sein kleiner TellerBleibt ihm…
Dunkel war’s, der Mond schien helle von Unbekannt (1898) Dunkel war's, der Mond schien helle,schneebedeckt die grüne Flur,als ein Wagen blitzesschnellelangsam um die Ecke fuhr. Drinnen saßen stehend Leute,schweigend ins…

Der Handschuh

Der Handschuh von Friedrich Schiller (1797) Vor seinem Löwengarten,Das Kampfspiel zu erwarten,Saß König Franz,Und um ihn die Großen der Krone,Und rings auf hohem BalkoneDie Damen in schönem Kranz. Und wie…

Werbung

Share This CI Page

Top